Donnerstag, 28. Februar 2013

Applizierwahn

Als mein Jüngster mal wieder so gar nicht schlafen wollte, bin ich, als ich ihn mal wieder zum Einschlafen gestillt habe, über den Blog von Laujosa gestolpert. Die vielen bunten Farben und Stickis haben mir so Lust auf Farbe gemacht, dass ich, sobald das Baby schlief mein Stoffregal geplündert habe. Ich wollte nur noch Farbe und viel Bunt. Und das für jedes meiner 3 Kinder. Und das ist herausgekommen:
Für mein Mädchen:
Shirt nach klein Fanö von Farbenmix mit 3 stilisierten Blumen appliziert
 Hier ein Detailbild:

 Dazu gab es ein Nickiröckchen nach eigenenm Schnitt:
Meine Maus hat ihm den Namen "Schatzröckchen" gegeben, wegen der schön großen Tasche.
Natürlich brauchte sie zum drunterziehen noch eine Leggins:

Genäht nach einem Ottobre-Schnitt (Rosy Steps) und wieder mit den gleichen stilisierten Blumen wie das Shirt.
Zusammen sieht das dann schön bunt aus:
Als nächstes kam mein Jüngster an die Reihe. Hier habe ich den tollen Schnitt von Klimperklein genommen. Sowohl für das Shirt als auch für die Strampelhose. Diesmal habe ich als Motiv Luftballons gewählt, Blimen sind ja doch eher was für Mädchen.
Zu dieser Hose
(vorne)

(hinten)
(Detailbild)
gab es noch dieses Shirt:
Fast zu schade zum drunterziehen...
Zuletzt kam der Mittlere an die Reihe. Lange habe ich überlegt, was er für Motive bekommen soll. Schon wieder Autos wollte ich nicht und fand auch, dass passe dann irgendwie nicht zu den anderen beiden. Mein Mann hatte dann die Idee: Drachen. Wer sagt denn, dass Drachen nicht uch im Frühjahr fliegen können...
Die Hose ist wieder von Klimperklein, diesmal die Babyhose und etwas verlängert:

 Der Drache mit den Autostoffen ist eine kleine Tasche, man siehr es kaum auf dem Bild.
Der Schnitt für das Shirt ist aus einer alten Ottobre. Mir gefällt das mit den Schulterstücken so gut...
 vorne
 hinten
 Details


 Diese Kombi liegt bisher nie im Schrank. Sie ist entweder am Kind oder in der Wäsche zu finden :-)

Und zu guter letzt hier noch ein Tragebild vom Baby:






Dienstag, 26. Februar 2013

schlicht

Hier sind wieder Puschen entstanden. Recht schlicht, nur mit Webband:

Ein Paar hat Pinguine drauf bekommen:
Meine beiden Großen wollten auch endlich wieder Puschen bekommen. Eigentlich hatten sie sich Schmetterlings- und Eulenapplikationen drauf haben. Als sie aber meine neuen Webbänder, die just an dem tag gekommen sind, entdeckt haben, wollten sie doch lieber die Webbänder haben...
Jetzt wohnen diese Puschen bei uns:

Die Fotos sehen alle irgendwie komisch aus... Die Puschen sind auch noch recht reichlich, aber sie können schon getragen werden und fallen nicht vom Fuß. Hier das Beweisfoto :-)




Montag, 25. Februar 2013

Noch nicht der letzte Versuch

Ich liebe ja die gestrickten Erdbeermützen sehr. Aber Stricken ist so gar nicht mein Ding. Als ich dann so neulich mit den Kindern unterwegs war, kam mir der Gedanke, dass man das doch bestimmt auch nähen kann. Zuhause habe ich mir dann diesen Mützenschnitt geschnappt und losgelegt. Herausgekommen ist nach viel tüftelei das hier:
Am Kind sieht das so aus:

Das ist bei weitem nicht zufriedenstellend, aber ich werde dranbleiben. Immer mal wieder, wenn ich etwas Luft habe. Das geht bestimmt noch viiiiiel besser.
Hat jemand von euch schon eine Erdbeermütze genäht?

Montag, 18. Februar 2013

eigentlich...

...wollte ich ja keine Bodys nähen. Aber nachdem ich am Wochenende bestimmt eine Stunde lang nach hübschen und bezahlbaren Bodys für das Muckelchen gesucht habe, habe ich mich doch drangesetzt. Die Bodys, die mir gefallen haben, waren mir zu teuer und umgekehrt haben mir die bezahlbaren Bodys nicht wirklich gefallen. Wie gut, dass es diesen tollen Schnitt gibt...
Jetzt schlummern in der Bodykiste gleich 4 neue Exemplare und warten auf ihren Einsatz.
Hier noch die Einzelbilder:




Nachdem ich ursprünglich von der Stoffwahl des letzten Bodys am wenigsten begeistert war, gefällt er mir nun am besten...

Sonntag, 10. Februar 2013

von Monstern und Sternen

im Moment lässt sich mein Jüngster kaum ablegen ohne wieder aufzuwachen oder in wildes Protestgeheul auszubrechen. Was liegt da näher, als meinem kleinen Monster ein Shirt aus Monsterstoff zu nähen...
Der Schnitt ist das tolle Babyshirt von Klimperklein und hier zu haben.
Dazu gab es aus wunderschönem Sternenniky einen kuscheligen Anzug:
ich habe die Kaputzennaht mal nicht mit einem Streifen versäubert, sondern einer "Blende". Muss sagen, das gefällt mir auch ganz gut und ist eben mal was anderes. Hier mal ein Bild, dann versteht ihr besser, was ich meine.
So, und dem Kind passt und steht das ganze prima. Er trägt mit seinen 5 Monaten tatsächlich schon 74!!!




Donnerstag, 7. Februar 2013

Guckt mal...

Klimperklein kennen viele bestimmt ja schon. Ich muss sagen, ich liebe das, was sie macht. Ob es nun ihre Ebooks oder ihre genähten Sachen sind. Ich bin bestimmt jeden Tag auf diesem Blog. Und jetzt gibt es da so eine tolle Verlosung. Ich bin ganz platt - und schnurstraks in den Lostopf gehüpft... Jetzt heußt es Daumen drücken und Klimperklein ganz herzlich zu diesen tollen Zahlen und Erfolgen zu gratulieren: Herzlichen Glückwunsch!

Experimente

Irgendwie war mir mal danach, ein wenig für mich zu experimentieren. Ich hatte schon länger eine Schnittidee für ein Langarmraglanshirt im Kopf.
Ausgehend von einem völlig schlichten Herrenraglanshirt habe ich dann angefangen zu basteln. Version 1 (aus Probestoff) war naja. Aber immerhin so, dass ich nicht aufgegeben habe. Die zweite Version war schon deutlich besser und die dritte Version wurde schon nicht mehr aus Probestoff genäht:

Auf den Bildern sieht es komisch aus, aber der Pfiff an dem Shirt sind die in Falten gelegten Raglanärmel. Von dem ursprünglichen Schnitt ist wirklich gar nichts mehr vorhanden... Mal sehen, ob ich diesen Schnitt noch ein wenig ausfeile oder es erst einmal dabei belasse... Was meint ihr denn? In der Schublade liegen lassen oder weiter machen?