Sonntag, 30. November 2014

Romina Designbeispiele

Ja ich weiß, ich vernachlässige den Blog. Das tut mir auch wirklich leid, wie immer hat mich das Leben voll im Griff. Mein Mann hatte eine Bandscheiben-OP und ist immer noch nicht voll einsatzfähig, demnach bleibt mir wenig Zeit für das bloggen :-(
Trotzdem möchte ich euch gerne die ganzen Wundervollen Rominas aus der Probenährunde zeigen:

Katharina von LiSa`s hat eine bezaubernde Punkte-Romina genäht.



 Dieses Exemplar von Nadya (Fuzzelinchen) ist genau nach dem Geschmack meiner Tochter...
 Tina hat diesen Mädchentraum beigesteuert (TiNaht)
 Punkte gehen immer. Das hat auch Eva (Doppelnaht) gedacht und diese süße Hose für ihre Tochter genäht.

 Sabrina näht noch gar nicht lange. Das sieht man aber der Hose wirklich nicht an. Klasse!
 Kathrin hat eine lange Romina aus wunderschönem Feincord genäht. Den Bund hat sie, anders als im eBook beschrieben, einfach mit Bündchen gearbeitet.
 Nina hat eine ganz bunte Romina genäht. Ich weiß gar nicht, was mir besser gefällt, die Hose oder nicht doch das Model?
 Corina hat sich selbst übertroffen. Diese Romina gefällt sogar ihrer Tochter, die sonst Hosen gar nicht leiden mag.

Nicole hat gleich mehrere Rominas in unterschiedlichen Längen und aus unterschiedlichen Materialien genäht. Das zeigt, wie vielseitig Romina ist.



Auch RankHilfe hat ihrer Tochter mehrere Rominas genäht. Auch dir vielen Dank für deine Unterstützuing.


Nicole hat ihrem Töchterchen ganz viele Rominas genäht. Man kan auf den Bildern so gut sehen, wie viel Spaß die kleine Dame in ihren Romina-Hosen hat.


Ist das nicht eine Wucht? So viele unterschiedliche Hosen und alle nach dem gleichen Schnitt. ich bin ganz begeistert, was die Mädels alles genäht haben. Und ich bin unglaublich Dankbar für ihre Mitarbeit. Ohne ihre aufmunternden Worte und konstruktive Kritik und die unglaubliche Menge an Verständnis aber auch Riesenspaß hätte ich das alles nicht so geschafft.
Vielen lieben Dank!!!!
Und wer jetzt wissen mag, woher er diesen Schnitt bekommt: Hier! (Pssst, im Moment gibt es bei Dawanda Weihnachtsrabatt)

Samstag, 1. November 2014

Romina - endlich

 Meine Probenäherinnen haben schon im Sommer ganze Arbeit geleistet und meinen neuen Schnitt "Romina" gründlich getestet. Nach einigen Änderungen ist es jetzt endlich endlich soweit und mein neues eBook, die Mädchenhose Romina hat es sich in meinem Dawandashop bequem gemacht.

Romina habe ich ursprünglich für meine Tochter entworfen. Sie steht mit Hosen (auser Leggins) auf dem Kriegsfuß und ich habe jedesmal Geschrei, wenn sie eine Hose anziehen soll. Also habe ich mich mit ihr zusammengesetzt, wie denn eine Hose aussehen muss, damit sie sie trägt. Heraus kam eben dabei Romina. Und tatsächlich, sie trägt inzwischen ab und an Hosen, aber eben nur die Romina.
Das eBook beinhaltet 4 Varianten. Variante A ist die lange Hose:
Mit 4 Falten vorne und 2 Falten hinten, seitlichen Taschen und Bindebändern am Hosensaum.
Variante B ist die Hose in 3/4-Länge:
Diese Variante hat meine Tochter diesen Sommer viel getragen. Die Shorts-Länge ist Variante C:
Und zu guter letzt noch Variante D. Das ist die Shortslänge ohne die Bindebänder am Saum.
Romina lässt viel Spielraum für Variationen. Ich bin schon gespannt, was ihr so alles aus dem Schnitt macht und hoffe, dass ich mal das ein oder andere Exemplar auf meiner Facebook-Seite bewundern darf.
Das Schnittmuster bekommt ihr hier in meinem Dawanda-Shop.

Die tollen Hosen meiner fleißigen Probenäherinnen werde ich euch die tage noch genauer vorstellen. Ihr könnt gespannt darauf sein, eine Hose ist schöner als die andere.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Ich melde mich zurück mit RUMS

Schon lange habe ich mich hier nicht mehr gemeldet. Die Gründe hierfür sind vielschichtig. Das Leben hat mir zeitweise ganz schön den Boden unter den Füßen weggezogen. Aber so langsam komme ich wieder zurück :-)
Ich habe festgestellt, dass ich noch viel zu wenig Kleider für den Herbst in meinem Schrank habe. Also habe ich mir mal meinen Kleiderschnitt Da Paola aus dem Sommer hergeholt und daraus einen neuen Schnitt mit Ärmeln und Kaputze gebastelt. Das hier ist das erste Kleid nach dem Schnitt. Die Schulterpartie ist noch nicht ganz perfekt und die Kaputze sitzt auch noch nicht ganz richtig. Und die Arme sind zu lang. Aber ich liebe das Kleid :-)


Heute habe ich sogar Tragebilder davon:

Ein zweites Kleid nach dem inzwischen optimierten Schnitt ist auch schon fertig. Und ein drittes ist zumindest schon geplant, sie Stoffe schon rausgelegt... Ich fühle mich einfach wohl darin.
So und jetzt genieße ich einen Kaffe und gehe eine Runde bei RUMS schmökern. Hab ich schon lange nicht mehr gemacht...

Samstag, 6. September 2014

2

Das jüngste meiner drei Kinder hat letzte Woche seinen zweiten Geburtstag gefeiert. Für mich sind diese Tage immer etwas ganz besonderes und versetzen mich immer in eine merkwürdige Stimmung. Ich freu mich für mein Kind, dass es an diesem Tag ganz besonders viel Aufmerksamkeit genießen kann, dass ihm der ein oder andere Wunsch erfüllt wird, ich freu mich, dass mein kind immer selbstständiger wird, so gesund und so voller Leben steckt. Und auf der anderen Seite? Denke ich natürlich an die Geburt zurück, an die ganzen magischen ersten Momente und werde fast ein wenig traurig, dass ich das nicht mehr erleben kann, dass es einfach so schnell verflogen ist...
Schon Wochen vor dem geburtstag überlege ich mir, was denn das Kind an seinem Geburtstag tragen soll. Das Geburtstagsoutfit auf dem Geschenketisch hat bei uns schon Tradition.
Bei meinem Zweg fiel die Stoffwahl nicht schwer. Er liebt Motorräder. Jedes wird mit "Nänön" kommentiert :-)
So habe ich, was ich doch eher selten mache, für ihn den wunderschönen Lillestoff bestellt und ihm ein Raglanshirt von Klimperklein daraus genäht. Natürlich mit einer 2 drauf.
 Beim Saum habe ich mich ein wenig am Lagenlook versucht. Es ist nicht perfekt, gefällt mir aber total gut.

Dazu gab es eine schlichte Hose nach einem ein wenig abgewandelten Raphael-Schnitt. ich ahbe auf die Kniefalten verzichtet, dafür aber die Hose eine Nr. größer zugeschnitten.
 Statt der Kniefalten gab es dafür Knieflicken
 Die Taschen sind natürlich auch aus dem Motoradstoff. Und den Hosenbund hab ich diesmal aus festem Stoff genäht. Aber aus Bündchen mag ich es doch lieber.

Für kühlere Tage gab es dazu aus kuscheligem extradicken Sweat einen Herzbuben. In diesen Schnitt hab ich mich sowas von verliebt.
 Beim Kragen hab ich ein wenig gepfuscht, aber bisher istr das außer mir keinem aufgefallen.

Meine Freundin hat mir netterweise noch ein kleines Motorrad drauf gestickt, dass war das i-Tüpfelchen.

Gestern hat der Kleine sein Motoradshirt auf der Leine entdeckt und Rotz und Wasser geheult, dass er es nicht anziehen durfte (es war noch nass).

Also bin ich für einige Minuten in den Keller verschwunden und hab ihm auch noch eine passende Mütze genäht. Das hat die Tränen getrocknet und das Geburtstagsoutfit komplettiert :-)

 ich glaube, der junge mann hatte einen tollen Tag.

 Für morgen hat er sich noch ein paar Gäste eingeladen, ich hoffe, das Wetter bleibt so schön wie im Moment.




Donnerstag, 4. September 2014

Paola aus Seepferdchen

Schon lange fragt mich meine Tochter immer wieder, ob ich nicht mal wieder für sie und mich etwas aus dem gleichen Stoff nähen könne. Ich hab das dann immer mit einem "Irgendwann" abgetan, aber als ich diese süßen Seepferdchen von Lillestoff gesehen habe, war das irgendwann zum jetzt geworden. In diesen Stoff hab ich mich sofort verliebt und egal ob vielleicht kindisch oder nicht, daraus wollte ich ein Kleid. Und Für das Kind sollte auch ein Kleid rausspringen.
Als Schnitt hab ich mich mal wieder für meine Paola bzw. Da Paola entschieden, diesmal nur mit einem Bündchenstreifen eingesetzt.
Bitte entschuldigt die schlechten Bilder. Es war schön dämmrig draußen...
Das hier ist meine Da Paola. Kombiniert habe ich mit petrol.
 Meine noch recht neue Covermaschine kam hier auch gründlich zum Einsatz
 Auch hier wieder mit Covernähten. Das Bündchen hätte bei mir 1-2 cm tiefer sitzen können, aber es geht gerade eben noch so.
 Den Halsausschnitt habe ich auch mit der Cover eingefasst. Nur an den mitgekauften Bandeinfasser hab ich mich noch nicht rangetraut.
 Bei Töchterchens Paola habe ich mit pink kombiniert. Sie war begeistert und für sie gefällt mir das leuchtende Pink dazu so gut.
 Auch bei ihr hab ich gecovert was das Zeug hält. Ich hätte bei ihrer Version vielleicht das Bündchen noch etwas mehr dehenen können, aber es gefällt mir auch so an ihr super.
 Auch hier mit gecovertem Saum. Und passt mein Label farblich nicht perfekt? Ich bin immer noch so begeistert von diesen Labels (die hab ich mir vor bestimmt einem jahr mal bei alles für Selbermacher geholt.)
 Ausschnitt in pink eingefasst.
 Leider kann ich euch keine Tragebilder zeigen. Zum einen habe ich mein Kleid (dem Wetter geschuldet) noch kein einziges mal getragen und zum anderen sind wir nie zum Foto machen gekommen... Vielleicht kann ich mal ein Bild nachreichen.

Und jetzt freu ich mich, wieder mit-RUMSen zu können ;-) und gehe gleich mal eine Runde gucken, wer noch so gerumst hat.