Sonntag, 26. Januar 2014

Lou

Vor einigen Tagen kam mein Tochterkind todtraurig vom Kindergarten heim. Ihre rosane Kitty-Sweatjacke (mal auf dem Flohmarkt erstanden) war am Reißverschluss kaputt gegangen. Als ich dann noch sagte, dass ich keinen neuen Reißverschluss einnähen werde, war die Katastrophe perfekt. Ich habe ihr dann zum Trost versprochen, "etwas" aus der Jacke zu machen. Als sie dann aber sah, dass ich ihre so geliebte Jacke zerschnitt, war das Geschrei groß und es flossen viele Tränen.
Aber nur so lange, bis sie ihr neues Kitty-Vogel-Kleid sah:
Genäht habe ich das Schnittmuster Lou
Die seitlichen Einsätze sowie die Vogelappli sind aus dem Jackenstoff. Ich habe dem Schnittmuster noch Ärmelpatches hinzugefügt. Hier hat auch die Kitty-Stickerei der alten Jacke ihren Platz gefunden.
Das Vögelchen hat zwei "Baumel-Füßchen" und ein Glitzerauge bekommen
Man sieht, dass ich mich gerade gedanklich mit einer Covermaschine beschäftige. Fast alle Nhte habe ich mit dem Wabenstich meiner Nähmaschine abgesteppt. ich steh gerade total auf diesen Effekt.


Genäht habe ioch die 122/128. Unten habe ich in der Länge nochmal gute 4 cm dazu gegeben. Der Sweat ist aber leider recht unelastisch, das macht das Anziehen etwas schwierig. Das nächste mal werde ich wohl eine Nummer größer wählen, der Schnitt fällt doch ziemlich schmal aus.


Aber die Hauptsachje ist doch, mein Kind ist wieder glücklich. Sie liebt ihr neues Kleid. Und das ist doch die beste Bezahlung, die ich haben kann.







Kommentare:

  1. Wahnsinn!! Wo ist deine Kleine geblieben?? Sie sieht total erwachsen aus, dabei ist sie doch genauso alt wie mein Großer, wenn ich recht erinnere?

    Das Kleid ist jedenfalls auch sehr schön geworden... kann mir schon das Geschrei vorstellen beim Zerschneiden, da wären hier sicher auch Tränen geflossen...

    AntwortenLöschen
  2. Sie ist inzwischen 5 und hat schon ihren sehr eigenen Kopf was ihre Kleidung betrifft :-)

    AntwortenLöschen