Sonntag, 30. März 2014

Kleine Küchenmeister

Kürzlich bekam ich den Auftrag, für einen kleinen Küchenmeister eine Schürze zu nähen. Na das mache ich doch gerne. Ich hatte zwar kein Schnittmuster, aber das habe ich mir schnell nach meinen Vorstellungen gezeichnet. Irgendwas mit Autos lautete die Aufgabe. Auch das kein Problem. Mein Räuber durfte die Schürze mal Probetragen:
Passt prima
 Die 3 aufgesetzten Taschen haben ihm besonders gefallen.
Um den Hals mit Gummizug, hinten gebunden.


 Am liebsten hätte er ja die Schürze selber behalten.

Was man auf den Bildern nicht erkennen kann, die Schürze ist zum wenden.
Das Schürzenmodell kam bei dem kleinen Küchenmeister so gut an, wie ich erhofft habe. So gut sogar, dass die größere Schwester auch eine eigene Schürze haben wollte. So bin ich zu meinem zweiten Schürzenauftrag gekommen. Dieses Modell sollte aber bitte richtig Mädchen sein und etwas länger.
Ok, mach ich :-)
Diesmal durfte meine Tochter Probetragen.
Auch dieses Modell mit eim aufgesetzten Taschenstreifen, der in 3 Taschen unterteilt ist.

Vorne mittig verspielte Falten
 Im Nacken mit Gummizug, im Rücken wieder zum binden
 Auch dieses Modell kann gewendet werden, allerdings auch hier befindet sich auf der Rückseite kein Taschenstreifen.
Ich freu mich so sehr, dass die zwei Schürzen so gut bei den zwei Kindern angekommen ist. Die Tage werde ich mit meiner Nähmaschine in den Kindergarten meiner Kinder gehen und ein weiteres Schürzenmodell nähen. Ich bin jetzt schon ein wenig aufgeregt wie das werden wird, aber ich freu mich auch schon darauf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen