Freitag, 30. Mai 2014

Raphael, Raglanshirt und Phillipp

Im Hintergrund wird hier immer wenn Zeit ist (wie so oft gibt es davon zuwenig) am eBook Phillipp gearbeitet. Noch ist nicht alles so, wie es sein soll.
Zeitgleich braucht (nicht nur) der Zwerg auch jede Menge neue Klamotten. So hab ich versucht das eine mir dem anderen zu verbinden.
 Zuerst gab es eine Raphael aus dem schönen Birnensweat von hamburger Liebe.


 Dazu gab es ein schlichtes Raglanshirt mit eine Birnenappli.


 Dazu habe ich versucht, das Birnenmotiv des Hosenstoffes nachzuzeichnen.

      Dazu hat der kleine Mann natürlich eine Jacke Phillipp bekommen. Ich habe mich in der gleichen Farbwelt wie schon bei der Hose und dem Shirt bewegt.

Auch hier wieder mit applizierter Birne
Hier das komplette Set:
Und die Teile am Kind (achtung, viele Bilder...)






Und jetzt geh ich weiter am eBook arbeiten ;-)

Donnerstag, 29. Mai 2014

Romina

Meine Tochter ist eines der Mädchen, die keine Hosen tragen will. Wenn es nach ihr geht, trägt sie nur Kleider und Röcke. Leggins sind die einzigen Hosen, bei denen es kein Geschrei gibt. Ich als Mama finde jedoch ab und an eine Hose doch praktischer als Kleid oder Rock. Also hab ich mich mal dran gemacht eine Hose speziell für meine Tochter zu entwerfen. Oben sollte sie nicht pludrig sitzen, an den Beinen jedoch mit mädchenhaften Falten. Zuerst habe ich diese 3/4-Variante genäht in der Hoffnung, Tochtrers Geschmack zu treffen.

 Vorne hat die Hose 4 abgesteppte Falten und oben einen Bund bestehend aus Bündchen mit eingezognenem Gummizug.
 Das Hosenbein ist unten in Falten gelegt und mit einem Bindeband versehen
 Hinten hat die Hose zwei ebenfalls abgesteppte Falten
An den Tragebildern ist glaub ich ganz gut zu erkennen, dass ich Tochters Geschmack getroffen habe.
 Die Hose sitzt schon recht gut. Oben eher anliegend und weiter unten pludrig, aber nicht zu pludrig.
 Auch am Po hat die Hose einen recht knackigen sitz, wie gewünscht.

 Das Band hat Tochter ganz besonders gefallen.
 An diesem Bild sieht man aber, dass der Sitz der Vorderhose doch noch Optimierungsbedarf hat.
Aber die zweite Version ist schon fertig und wird euch demnächst auch gezeigt.

Montag, 26. Mai 2014

Klrin und lang und groß und kurz

Der Frühling bekommt meinen Kindern immer nicht. Hast du nicht gesehen sind sie über Nacht so gewachsen, dass kaum noch was passt. Die Langarmshirts vom Kleinen, die ich erst Anfang des Jahres genäht habe hatten alle Hochwasserärmel. Die Sommergarderobe vom Midi hat er schon 2 Sommer getragen, jetzt wird es doch seehr knapp.
So hat jeder meiner Jungs ein Shirt bekommen. Aus praktischen Gründen gleich in der selben Stoffkombi. Nur eben der Kleine mit langen Armen
und der große Kerl mit kurzen Armen
Die Kinder lieben die Hubschrauber
Der Schnitt ist mal wieder das Raglanshirt von Klimperklein, das sitzt einfach toll.



Donnerstag, 22. Mai 2014

Stoffmarktkleid

Letzten Sonntag war Stoffmarkt in Frankfurt. Klar, dass ich da zu finden war. Ach was hab ich geschwelgt. Ich liebe ja schon alleine das gucken. Diese Farb- und Mustervielfalt, die Materialien... Danach hab ich immer Ideen, mit denen ich Jahre füllen könnte...
Dieser Stoffmarkt war besonders ergiebig. Ich habe viel mit nach hause genommen. An einem Stand gab es diverse Stoffcoupons für 5 € der Meter bei Baumwolljersey und bei Viskosejersey bekam man für das Geld sogar 1,5 Meter. An diesem Stand hab ich besonders zugeschlagen. Ein Stoff fiel mir besonders ins Auge. Viskosejersey in grün mit Hibiskusblüten. Eigentlich nicht wirklich meine Farben oder Muster. Aber die Farben waren in der Kombination einfach so leuchtend und ich konnte den Stoff einfach nicht liegen lassen...
Wider zuhause hab ich mir nochmal etwas gegönnt. 3 Schnittmuster der Firma Onion. Die sitzt bei mir bisher immer besonders gut.
Und wie kann es anders sein. der erste Schnitt wurde sofort getestet...Allerdings hätte ich doch vorher messen sollen. ich hab die Größe genäht, die ich immer bei der Firma nähe, aber das Kleid war einfach zu groß. So musste ich doch noch ganz schön basteln, aber jetzt finde ich es gar nicht so übel :-)
 Der Kleine war nicht aus dem Bild zu bekommen :-)

 der Rückenabnäher ist im Schnitt nicht vorgesehen.
 oberes Vorderteil mit Framilon gerafft
 Bessere Tragebilder als diese schlechten Handybilder hab ich leider keine.

Das Schnittmuster ist Onion 2052.
Änderungen: Seitlich verschmälert, 4 cm gekürzt, Taillie 1,5 cm nach oben versetzt, oberes Vorderteil mit Framilon gerafft und einen langen Rückenabnäher eingebaut.
So und jetzt gönne ich mir das Vergnügen und RUMSe heute mal wieder :-)

Samstag, 17. Mai 2014

Freundeshirt

Vor einigen Tagen erhielt mein Lockenkopf eine Geburtstagseinladung von seinem besten Kindergartenfreund. Oh was war er aufgeregt und stolz.
Mein liebstes Geschenk für solche Einladungen sind ja Zahlenshirts. Guckt man sich in unserem Kindergarten um, so kann man sofort erkennen, bei wem meine Kinder schon zum Geburtstag eingeladen waren :-) So sollte der kleine Freund auch ein Shirt bekommen. Mit Autos, denn er ist, wie mein Lockenkopf, großer Autofan.
Also hab ich meinen Kerl an die Hand genommen, bin in mein halbfertig eingeräumtes Nähzimmer und hab ihn Stoffe gucken lassen. Sehr gewissenhaft ist der kleine Mann bei der Stoffwahl für seinen Freund vorangegangen. Und sehr bestimmt. Es hat nicht lang gedauert, bis er ganz entschieden und bestimmt die Stoffe gewählt hatte. Und dann war er auch nicht mehr von der Wahl abzubringen...
So sieht nun das Ergebnis aus.
Als Überraschung hab ich meinem Kerlchen auch noch eines genäht, ein wenig variiert...
Ganz gleich sollte es ja nicht sein, aber eben eindeutig ein Freundeshirt. Und was soll ich sagen, die Freude der zwei Jungs über diese doch eigentlich so simplen Shirts zu sehen war rührend, andes kann ich es gar nicht sagen.
Das Geburtstagskind wollte sein Shirt eigentlich am nächsten tag in den Kindergarten anziehen. Er hatte es sogar morgens schon an. Aber dann entschied er, es wieder auszuziehen, es könne im Kindergarten ja dreckig werden... Ist das nicht süß?
Der Schnitt ist (mal wieder) das Raglanshirt von Klimperklein. Nach diesem Schnitt nähe ich zur Zeit ganz viel, aber das werde ich euch so nach und nach zeigen...