Sonntag, 20. Juli 2014

Der letzte Tag

Heute ist schon wieder der letzte Tag der Raphael-Woche. Puh, was war das hier für eine Woche. Ich muss gestehen, dass ich ganz froh bin, dass sie rum ist. Hoffe, dass die nächste besser wird.
Vor ca einer Woche hatten meine zwei Großen im Kindergarten Sommerfest. Sie haben eine Zirkusvorstellung einstudiert. Meine beiden Kinder haben sich für Zauberer entschieden. Wir Eltern sollten dazu ein Kostüm stellen. Gut, dann nähen wir eben etwas... Aber was... Sollte ja was sein, was sie nicht nur an diesem Tag tragen können...
Für meinen Zauberer gab es dann dieses Kostüm:
Im einzelnen besteht es aus einem Longsleve (ohne Long) von der Erbsenprinzessin in schwarz weiß.
Um es zauberermäßig zu pimpen habe ich eine schwarze Krawatte darauf appliziert.
 Dazu gab es (wie kann es anders sein, schließlich ist ja Raphael-Woche) eine kurze Raphael-Hose aus schwarzem jeansähnlichen Stoff.
Bei dem Taschenstoff habe ich mich diesmal am Hutfutter orientiert, das zeige ich euch auch gleich.
Die Taschen sind diesmal wieder aus Baumwollstoff.
Vervollständigt wurde das Zauberer-Outfit durch einen Hut. Was ist denn ein Zauberer ohne Passende Kopfbedeckung...
Der Hut ist schwer zu fotografieren. Er ist aus dem gleichen Stoff wie die Hose und mit einem Baumwollstoff gefüttert.
Der Schnitt nannte sich Herrenhut und ist aus einer alten Sommerottobre.

Ich mag meinen Lockenkopf so gerne, wenn er diesen Hut trägt.
Für meine Zauberin musste das ganze natürlich viel mädchenhafter ausfallen.
Also gab es für sie einen Tüllrock aus 8 Lagen Brautschleiertüll.
Ich gestehe, ich hatte es mir einfacher vorgestellt zu nähen. Dieser Tüll ist zwar so schön weich und gar nicht kratzig, flutscht aber beim Nähen dafür ständig weg...
Dazu gab es eine schwarze 3/4-Leggins, die mit Bindebändern noch weiter gerafft werden kann.
So im Liegen sieht das natürlich komisch aus, aber getragen so süß!
Das Shirt dazu ist mein eigener Schnitt, an dem ich im Hintergrund schon eine Weile arbeite. Das hier ist die zweite Version. Ich habe den Schnitt Paola genannt (bisher zumindest).
Das Shirt ist eigentlich ärmellos, geht aber gerade noch über die Schultern. An den Seiten wird es durch Bindebänder gerafft. Der kleine Einsatz mit der Spitze ist nur appliziert. Inzwischen habe ich auch schon eine Langarmversion, aber das zeige ich euch ein anderes mal.
Statt einem Hut gab es für meine Zauberin ein Haarband mit einer überdimensionalen Blume. Die war echt schnell gemacht und hat einen super Effekt. Das Video hab ich auf You-Tube entdeckt.
hier seht ihr mal, wie groß die Blume ist :-)
Mein Jüngster hatte zwar keinen Auftritt, aber er sollte trotzdem als Zirkusbesucher passend gekleidet sein :-)
So gab es für ihn ein Tigershirt (es gab ja auch eine Raubtiernummer in dem tollen Zirkus)
Dazu natürlich auch eine kurze Raphael mit Taschen aus dem gleichen Stoff wie das Shirt.

 Und auch für ihn gab es den Hut aus der aktuellen Ottobre.
Hier noch der Gesamteindruck:

Dieses Kindergartenfest war so schön, so gelungen und so rund... Ich war einfach nur begeistert. Die Ideen, die die Kinder überwiegend selber in ihre Zirkusvorstellung eingebracht haben... Einfach alles. Auch hier nochmal ein ganz großes Kompliment an den Kindergarten, es war alles so liebevoll bis ins kleinste Detail gestaltet.
So und als Wochenabschluss präsentiert euch mein Jüngster nochmal den Hut seines großen Bruders :-)
In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen restlichen Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen