Donnerstag, 22. Januar 2015

Donnerstag oder Version 4

Heute ist wieder Donnerstag - Zeit zum RUMSen. Ich hab auch extra meinen Mann und meine große Tochter angestellt, Fotos von mir zu machen. Und heute zeige ich euch mal keine Liegefotos - ist bei Kleidern eh irgendwie immer blöde...
Dieses Kleid kennt ihr ja schon.
Das war die erste Version des Schnittes. Ich war aber nicht ganz zufrieden, deshalb folgte ziemlich schnell Version 2:
 Die kleinen Puffärmelchen gab es auch schon in der ersten Version, die mag ich an diesem Schnitt total gerne.
Perfekt war das Kleid aber immer noch nicht für mich. Also weiter mit Version 3.
Dieses Kleid ist mein Weihnachtskleid gewesen, deshalb gibt es auch leider nur nicht wirklich gute Schnappschüsse davon...
Inzwischen gibt es schon eine vierte Version von diesem Schnitt.
 Jetzt sitzt das Kleid beinahe so, wie ich es mir vorgestellt habe.

 Nur die Kaputze werde ich nochmal ein wenig überarbeiten.
Die draußen-Bilder hat mein Mann gemacht. Aber ich mag die Bilder meiner 6-jähtigen Tochter fast lieber :-)

Ich liebe überlange Ärmel - das liegt wohl daran, dass mir die Ärmel meißt zu kurz sind...


 So, jezt gehe ich mal eine Runde schmökern und schicke vorher diesen Beitrag noch bei RUMS vorbei. Ich bin ja mal gespannt, was ihr so zu meinem Schnitt und Kleid zu sagen habt :-)

Samstag, 17. Januar 2015

Glitzerbeanies

Glitzerbeanies scheinen im Moment sehr gefragt zu sein. Unmengen habe ich in den letzten Wochen und Monaten davon genäht.
Einige waren Aufträge...
 schwarzer Jersey mit rotem Herz

 Für ein Geschwisterpäärchen grau mit pinkem Stern

 
 grauer Jersey mit rosa Stern
 Die Patin meines Mittleren hat sich grau mit blauem Stern bestellt.

 Für ein weiteres Geschwisterpäärchen gab es Pferde-Beanies.
 Eine sollte lila mit rosa Pferd sein,

die andere sollte rosa mit lila Pferd sein.
 Andere Beanies habe ich zu Weihnachten oder Geburtstag verschenkt-
 Diese hier an meine Schwägerin.

Der Stern schillert so schön in Regenbogenfarben.
 Neongelb gab es für die Nichte zum Geburtstag.
 Mit Namen in Glitzer
 An diesem Schmetterling saß ich besonders lange. Ich muss ja jeden Stein einzeln von Hand legen. Da sitzt man gerade bei ausgefalleneren Motiven schon eine gute Weile dran.
 Ja, Glitzer geht auch für Jungs! Dieser kleine Kerl hat sich ausdrücklich eine dunkelblaue Mütze mit einem gelben Glitzerauto gewünscht.
 Auch diese Beanie-Mütze war ein Weihnachtsgeschenk für einen kleinen Jungen.
 Diese hier ist zwar nicht mit Glitzer, dafür aber mit einem Hubschrauber aus Reflektorfolie. Auch für einen kleinen Kerl.
 Den Rennwagen hat sich der älteste Sohn meiner Freundin ausdrücklich gewünscht, als er die Dlitzerbeanie meines Jüngsten Sohnes gesehen hat. Er hat sich so über die Mütze gefreut.
 das ist die Mütze für den jüngeren Bruder . Er wollte gerne ein Glitzerauto auf seiner Mütze haben.
und nochmal ein "Sammelbild"...
Und mit dieser Mütze für meinen Mittleren fing die Glitzer-für Jungs-Serie an... Mein Mittlerer wollte schon so lange eine Glitzermütze haben, also habe ich ihm den Hubschrauber auf die Mütze gemacht.
 Er war sehr glücklich und zieht (sofern es die Temperaturen zulassen) nur noch diese an. Nur sein kleiner Bruder war alles andere als begeistert und wollte unbedingt und sofort auch einen "Huihaber" und "liha"... Na gut, dann eben noch ein Hubschrauber für den Kleinen...
Auch er ist überglücklich...

Für den Martinsmarkt vom kindergarten hatte ich noch eine Glitzer-Jungs-Beanie genäht. In grau.
Diese wartet aber noch auf ihren neuen besitzer (bei Interesse bitte melden)
Das waren jetzt beinahe alle Beanies der letzten Zeit. Die ein oder andere habe ich vermutlich vergessen zu fotografieren, aber es sind ja auch so genug, nicht wahr?
Jetzt wünsche ich euch noch ein schönes restliches Wochenende.
Liebe Grüße,
Marie

Donnerstag, 15. Januar 2015

sportlich

Im Herbst letzten Jahres habe ich endlich begonnen, etwas Sport zu machen. na ja, eher Gymnastik, aber es tut gut, wieder etwas für sich bzw. den Körper zu machen.
Klamottenmäßig war ich zwar mit Leggins gut ausgestattet, aber bei den Oberteilen sah es etwas mager aus. Alles eignet sich ja doch nicht für die Gymnastik.
Um dem Abhilfe zu schaffen und mich gleichzeitig selbst zu belohnen, habe ich beschlossen, mir ein Sportoutfit zu nähen. der Hosenschnitt war schnell in einer älteren Ottobre gefunden.

 Genäht ist die Hose aus dunkelblauem Sweat. Ich habe den Schnitt um ca. 5 cm verlängert, das hätte es aber gar nicht gebraucht. Und ich habe endlich mal wieder meine Cover-Maschine zum Einsatz gebracht mit haufenweise pinken Covernähten.

Den letzten Pepp (und um ein wenig Werbung zu machen hihi) habe ich mir auf Dawanda den glitzernden Piechen`S-Schriftzug zum aufbügeln geholt. Der einzige kleine Makel (am Schriftzug, die restliche Hose hat noch den ein oder anderen Makel mehr...) ist die Farbe. Es gab kein Pink, also musste ich auf rot zurück greifen. Nicht perfekt, aber es geht.

Das Shirt stellte mich vor größere herausvorderungen. Hier hatte ich meine eigenen Vorstellungen und fand nichts dementsprechendes. Inzwischen reizt es mich ja dann immer sehr, selber den Schnitt zu entwerfen. So auch hier. Das hier war der erste Versuch. Nicht perfekt, aber gut tragbar und auf jeden Fall recht nahe an meinen Vorstellungen.
 Auch hier kam die Covermaschine wieder zum Zug. Diesmal blaue Nähte auf pink... Hinten ist das Shirt länger als vorher, das mag ich im Moment total gerne.
Auch hier gab es wieder zum pimpen den Glitzerschriftzug:
Insgesamt bin ich recht zufrieden mit meinem Sport-Outfit.

 Bestimmt werden da noch das ein oder andere folgen. Vor allem am Shirtschnitt habe ich inzwischen schon einiges verändert und bereits weitere Kleider und Shirts danach genäht. Aber die werde ich euch vielleicht ein anderes mal zeigen.
Jetzt freu ich mich, das erste mal in diesem Jahr am Rums-Donnerstag teilzunehmen. Die Kaffeemaschine läuft gerade, da werde ich gleich mal in Ruhe eine Runde stöbern gehen, was die anderen Damen sich alles so schönes genäht haben. Ich freu mich schon drauf.
Liebe Grüße,
Marie