Samstag, 7. März 2015

Phillipp - Version A

Gestern habe ich es ja schon angekündigt, mein 4. eBook, die Jacke Phillipp ist online.
Heute möchte ich euch die Jacke in der Version A etwas näher vorstellen. ich hatte sie eigentlich für die Anleitung genäht um dann aber festzustellen, ich habe nur die Hälfte der Fotos, die ich brauche gemacht...
Phillipp ist eine eher schmal und sportlich geschnittene, gefütterte Jacke. Der Schnitt ist für dehnbare Stoffe wie Jersey (meine Lieblingsvariante) oder Sweat etc. ausgelegt. Bei dieser Version habe ich mich für zwei Lagen Jersey in grau mit Nashörnern und gelb mit dezenten Streifen entschieden. Der Hingucker der Jacke ist der asymmetrische Verschluss - hier in der Version A ein Reißverschluss. Das läd quasi dazu ein, das breitere Vorderteil mit Applikationen, Stickereie, Taschen... zu verzieren. 

 Die Jacke ist innen komplett gefüttert. So sind nicht nur alle unschönen Nähte versteckt, sondern die Jacke kann auch als Wendejacke gearbeitet werden.
 Ich liebe die Farbkombi grau-gelb einfach!

 Der Kinnschutz erfüllt bei mir immer gleich zwei Funktionen. Zum einen schützt es selbstverständlich (und das ist auch der Hauptgrund, warum ich ihn verwende) die zarte Kinderhaut am Kinn. Der praktische Nebeneffekt ist, dass ich mit dem Kinnschutz aber auch kleine ungenauigkeiten beim einnähen vom Reißverschluss kaschieren kann.
Hier bei dieser Jacke habe ich auch endlich mal wieder meine Cover-Maschine genutzt. Noch bin ich recht ungeübt im Umgang mit ihr, ich hoffe, ich finde bald die Zeit, das zu ändern.
 Lässt man den Reißverschluss ein wenig offen, wird der asymmetrische Look verstärkt. Außerdem kommt so das Jackenfutter toll zur Geltung. Auf diesem Bild sieht man auch schön die gecoverten Nähte der Raglanärmel.
 Das große gelbe Nashorn ist über die Seitennaht appliziert. ich wollte gerne das gelb vom Futter noch einmal aufgreifen und mein Sohn war ganz begeistert von der Idee, so ein großes Nashorn auf der Jacke zu haben.
 Die Rückenansicht verrät nicht viel über die Besonderheiten auf der Jackenvorderseite. Nur der Popo vom Nashorn lässt etwas erahnen.
Mein Sohn trägt eigentlich die Größe 110, aber ich habe ihm doch lieber die 116 genäht. So passt die Jacke hoffentlich auch noch nächsten herbst/Winter - auch wenn ich jetzt noch gar nicht daran denken mag :-)
Auf diesem Bild kann man wunderbar sehen, dass die Jacke auch prima mit komplett geschlossenen Reißverschluss getragen werden kann, ohne das irgend etwas am Hals stört.



 Das eBook enthält noch drei weitere Versionen, die ich euch nach und nach ebenfalls ausfürlicher vorstellen werde. Insgesammt lassen sich mit diesem Schnitt unglaublich viele Varianten nähen, ohne dass man zwei gleiche Jacken am Schluss erhält.
Hier in meinem Dawanda-Shop ist das eBook seit gestern zu bekommen.
Jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß damit und noch einen schönen restlichen Samstag. Und ich schicke das erste mal einen Beitrag zu Outnow :-)
Liebe Grüße,
Marie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen