Montag, 17. August 2015

Endlich ein Maxikleid

Mein Kind ist so ein richtiges Mädchen. mit allem, was dazu gehört. So wird es auch niemanden überraschen, dass sie sich schon ziemlich lange ein Kleid wünscht, dass esben nicht schon an den Knien endet. Eben ein richtig langes Kleid.
 So lange sie aber noch in den Kindergarten geht, war mir das nichts, mit so langen Kleidern.
 Denn wenn man ehrlich ist, sind so lange Kleider zwar toll und sehen super aus, aber so wirklich tobe- und klettergeeignet eben doch nicht.
 Wie der Zufall so will, kam dann kürzlich das eBook zu dem Maxikleid von Lillesol&Pelle heraus.
 Dieses Kleid wollte ich mir selber unbedingt nähen. Mit Tochters Wunsch im Hinterkopf habe ich mich dann für das Kombi-eBook entschieden.
 Und da die Kindergartenzeit meiner Tochter die Tage nun auch (schon) zuende gegangen ist, sprach nichts mehr gegen ein langes Kleid für mein Kind.
 Auf dem Stoffmarkt hatte ich diesen tollen, knalligen Stoff zu einem günstigen Preis erstanden, ich dachte, er macht sich perfekt für Tochters langes Kleid.
 Ihr glaubt gar nicht, wie mein kind gestrahlt hat, als ich aus dem kühlen Nähkeller mit dem fertigen Kleid und einem dazu passenden Haarband wieder herauskam.
 Und an meinem Kind dran hat mir das Kleid aus dem Stoff tatsächlich noch viel besser gefallen, als ich es mir vorgestellt hatte.
 Die Bilder sind an einem seeeehr heißen Spätnachmittag entstanden. Man sieht es meinem Kind an finde ich.
 Wie gut, dass das Planschbecken parat stand. Meine Tochter war zwar im ersten Moment etwas überrascht, als ich ihr gesagt hab, sie solle mit Kleid ins Planschbecken gehen, aber dann hatte sie an diesem Teil des Shootings dafür ganz besonderen Spaß.
 Meine Tochter ist ca. 130 cm groß. Genäht habe ich bei diesem kleid die 128, habe es allerdings auf die 134-er Länge verlängert. Sie ist doch sehr schmal, dafür aber eben lang.
Und mit diesem sonnigen Bild verabschiede ich mich für heute. Hier ist es grau und regnerisch und eher kühl. Aber hoffentlich wird es ganz bald wieder besser.
Bis dahin liebe Grüße,
Marie

Samstag, 15. August 2015

Kleiner Checker

Mein Blog kommt in der letzten Zeit zu kurz! In der letzten Zeit (Wochen) saß ich extrem viel hinter den Maschinen. Wenn ich es denn mal an den Computer geschafft habe, habe ich meine Facebookseite gefüttert. Den Blog habe ich immer auf "später" geschoben... Ja ja, das später... Aber jetzt sitze ich gerade auf dem Sofa und meine bald 7-Jährige Tochter spielt frisieren - mit jeder Menge Haargummis, Klammern, Bürsten etc... Da nutze ich doch einfach mal den Anlass und zeige euch meinen kleinen Checker.


 Das Set besteht aus eine pi mal Daumen gekürzten Checkerhose von Klimperklein. Die Hose habe ich ja schon ein paar mal in genau dieser Länge genäht (aber auch hier habe ich eben festgestellt, dass sie es noch gar nicht in den Blog geschafft hat). Hier ist es auch wieder die Gr. 104.
Die Hose ist aus weißem Stretchjeans. Ich kann gar nicht sagen, wie lange der schon im Keller liegt.
Bauch- und Beinbündchen sind aus grauem Bündchenstoff, die Taschen und die hintere Passe sowie die applizierten Knopfleisten sind aus grauem Stretchjeans.
Das grau weiß in Kombination hat es mir ja total angetan. Noch dazu mit den schwarzen Akzenten.
Das Shirt habe ich zeitgleich mit einem ganz ähnlichen zugeschnitten (nur Ärmel- und Körperstoff genau getauscht. Ich habe gerade festgestellt, dass ich das gar nicht gezeigt habe.). Allerdings lag es dann lange und wartete auf Vollendung. Irgendwie hatte ich dann keine Idee. Irgend etwas wollte ich drauf applizieren, aber bis ich die Eingebung hatte, hat es echt Wochen gebraucht.
Zusammen mit der Krawatten-Idee (die ja nicht neu ist), hatte ich dann auch die "Eingebung", wie die Hose dazu aussehen soll.
Der Schnitt vom Shirt ist natürlich das Raglanshirt auch von Klimperklein.
Ich muss zugeben, ich nutze kaum einen anderen Shirtschnitt für die Jungs. Aber das passt eben immer und ist inzwischen auch schon echt schnell genäht.
Der junge Mann liebt seine Checkerkombi - inzwischen die dritte Kombi dieser Art.
Und ich gebe zu, gerade mit den drei schwarzen Knöpfen auf den applizierten Knopfleisten und überhaupt die Farben bin ich echt ein wenig verliebt in diese Kombi.
Sicher, weiß mag nicht die praktischste Farben für kleine Jungs (die ganz bald in den Kindergarten kommen) . Aber ich mag weiß an allen meinen Kindern einfach so gerne. Das sieht immer so schön frisch aus :-)

Jetzt wünsche ich euch einen wunderschönen Samstag. Mein Kind hat seine Frisur inzwischen auch beendet und ich werde erst einmal beschäftigt sein, meine Harre von Gummis und Klammern zu befreien.

Ganz leibe Grüße und ein schönes Wochenende,
Marie